Festival: Openair Gampel

Meine lieben Festival-Liebhaber

Ja dieses Jahr war ich zum ersten mal an einem Openair und das mit meiner Freundin, welche ebenfalls Bloggerin ist, Patricia.

Eindgeladen wurden wir von Jack Daniel’s.

Donnerstag um 16.00h waren wir auf dem Gelände. Wir hatten eine lustige Schmink/Frisur Zugfahrt, während dieser haben wir uns so viel Glitzer augetragen, dass nicht nur wir geglitzert haben, sondern auch unser Abteil.

Als wir auf dem Festivalgelände angekommen sind, mussten wir relativ lange nach einem Zeltpaltz suchen. Nachdem wir einen gefunden hatten, haben wir es geschafft unser Zelt super schnell aufzubauen (unter 30min 😝).

Wir machten uns in Richtung Jack Daniels Zelt auf und haben dort mit einem Whiskey Cola angestossen.

Ein Highlight für mich war, dass wir in der erste Reihe des Festivals waren und auf unsere Stars gewartet und dann mit diesen abgefeiert haben.

Falls man unter Platzangst leiden sollte, würde ich auf jeden Fall die erste Reihe, jedoch seitlich an einem Ende empfehlen oder man sollte jemandem auf die Schulter sitzen.

Eines der Highlights des Abends war auf jeden Fall „Marteria“ – eine Lieblingsband von Patricia. Es ging richtig ab, irgendwann forderte er alle zum T-Shirts ausziehen auf und diese dann irgendwo hinzuschmeissen auf, was dazu führte, dass mehr oder weniger alle halbnackt da standen.

Mein absolutes Highlight überhaupt: „Macklemore“ – es war ein Traum ihn Live zu sehen!! Seine Show war einfach atemberaubend und lustig, er schmiss zB Bananen ins Publikum, ja richtig gehört, Bananen, und ebenso sich selber und seinen Assisstent und zwar auf einem pinken gummi-Flamingo.

Freitag: Tag zwei.

Geweckt wurden wir ziemlich früh von unseren Nachbaren und anderen fröhlichen Festivalgängern. Was natürlich nicht so toll war, denn es war erst 06.00h früh.

So haben wir uns einen gemütlichen Vormittag und Nachmittag gemacht, die Umgebung erkundet, gegessen und getrunken 😉

Vorallem fanden wir „fremde Leute beobachten“ ziemlich lustig.

Abends ging es langsam los mit den ersten Acts, man konnte irgendwo sitzen und gemütlich zuhören.

Der Hauptakt für uns war eindeutig „30 Seconds to Mars“ mit Jared Leto, ich bin ein riesen Fan! In der erste Reihe waren wir wieder dabei, dort hab ich es sogar geschafft Jared anzufassen! 😁 Wie cool ist denn das bitte?!

Nun zu meinen kleinen Festivaltipps, was ihr nicht vergessen solltet.

Was soll ich für das Festival einpacken:

    Powerbank (dort konnte man zum Glück welche kaufen)
    Lichterkette (cooler als Taschenlampe), gibt deinem Zelt das gewisse etwas und bringt Licht ins Dunkle
    Kleiner Spiegel und viel Glitzerschminkzeug
    Obwohl die Toiletten ziemlich sauber waren, war Desinfektionsmittel ein Muss.
    Gummistiefel
    „Flauschisocken“- warme Socken für die Nacht.
    Kaugummi

So das war es dieses Jahr, aber für uns steht es fest: nächtes Jahr sind wir wieder dabei.

4 Gedanken zu “Festival: Openair Gampel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s